Liebe FCM-Homepage-Besucher,

herzlich willkommen bei den FREUNDEN des FC Münchenstein,
dem Nachfolgeverein der früheren Supporter des FCM
 
Wie kam es denn eigentlich zu diesem Verein, den FREUNDEN des FC Münchenstein?
Es war lange Zeit ruhig beim 1978 gegründeten Supporterclub. Und so reifte bereits zu Beginn des Jahres 2000 bei Daniel Münger und Jürg Zumbrunnen die Idee, dem brachliegenden Dorfverein der Supporter neues Leben einzuhauchen. Dies nicht ohne Grund denn dass beim FCM die Gelder nicht in vollen Strömen in die Kasse fliessen, war den beiden aufgrund ihrer persönlichen Erfahrung als Vorstandsmitglieder beim FCM bestens bekannt.

Zwischen der Idee bis zur Gründung am 29.5.02 war ein langer Weg. Jedoch auch ein langer Weg beginnt mit dem ersten Schritt. Den taten die beiden Wegbereiter am 9.10.00 anlässlich eines ersten Treffens mit dem Kassier der Supporter, Bernhard Borner. Wir weihten ihn in das Vorhaben ein und fanden erfreulicherweise seine volle Unterstützung. Die Umsetzung des Grobkonzeptes konnte beginnen. Auch der Präsident des FCM, Attila Németh, wurde mit unserem Vorhaben vertraut gemacht. Ohne zögern erhielten wir seine Zusage, die Backsteinmauer im Clubhüsli, welche unser Kernstück für die zukünftigen Mitglieder werden soll, an den neuen Verein abzutreten.
Auf der Basis der Statuten der Supporter entwarf Dani die Statuten für den inskünftigen Verein, welche am 19.2.01 an einen kleinen Kreis von interessierten Personen zur Prüfung zugestellt wurden. Der Informationrücklauf zu diesem Entwurf verlief etwas zäh und so dauerte es bis zum 4.2.02, bis der nächste Schritt eingeleitet werden konnte: Es ging ein Schreiben an alle früheren Supporter mit einer Einladung zu einer Sitzung am 19.4.02, um die Zukunft der Supporter und den Verbleib des restlichen Vermögens zu bestimmen.

Dieser Einladung folgten von 52 eingetragenen Supportern leider nur 12 Personen was jedoch den Vorteil hatte, dass ein rascher Beschluss gefasst werden konnte:
Der Supporterverein wird in FREUNDE des FC Münchenstein umbenannt und das restliche Vermögen geht an den Nachfolgeverein über. Das Ziel der Gründung der FREUNDE rückte also in greifbare Nähe und mit der Gründungsversammlung vom 29.5.02 wurde sie Tatsache! 12 erwartungsfrohe Interessenten fanden an diesem Abend den Weg ins Clubhüsli zum Kick off des Nachfolgevereins der Supporter. Sie

- genehmigten die Statuten
- genehmigten das neue Vereinslogo
- legten die Mitgliederbeiträge fest
- wählten den ersten Vorstand sowie die Revisoren

Nach über 2 Jahren war es soweit, die FREUNDE des FC Münchenstein starteten mit einem Mitgliederbestand von 12 Personen in die Zukunft. Ein grosser Dank gilt dem langjährigen Kassier der Supporter, der das Vermögen treuhänderisch verwaltete und als letzte Amtshandlung auch noch die Verrechnungssteuer von immerhin Fr. 801.20 einholte.

Die Backsteinmauer als Kernstück war die grosse Triebfeder, neue Mitglieder zu gewinnen, was auch als Hauptaktivität deklariert wurde. Als inoffizielles Ziel wurde vom Vorstand ein Mitgliederbestand von 30 Personen bzw. Firmen per Ende des ersten Vereinsjahres formuliert.

Bereits anlässlich der Vorstandsitzung vom 26.6.02, also gut 1 Monat nach der Gründung, konnte der neue Kassier eine Mitgliederzahl von 29 Personen verkünden. Filippo Merolli hatte also alle Hände voll zu tun, um der Nachfrage an Namenschildern, welche die Backsteinmauer zieren, zu fertigen. Diese positive Entwicklung veranlasste den Vorstand, am 13.9.02 zu einem Informations-Apéro einzuladen. Da waren es bereits 31 Mitglieder.

Wieviele Mitglieder würden wohl mit ihrem Namen die Backsteinmauer anlässlich der 1. GV der FREUNDE vom 12.6.03 zieren? 28 Mitglieder folgten der Einladung zur GV und trauten ihren Augen nicht. 79 „Goldplättli“ prangen auf der Backsteinmauer. Dem FCM konnten für diverse Projekte
CHF. 3'850.—überwiesen werden. Welch ein unerwartet grosser Erfolg! Auf den wurde nach der GV entsprechend angestossen.

Das zweite Vereinsjahr unter der Regie von Daniel Münger war geprägt von einer Konsolidierungsphase. Ein paar wenigen Austritten stand eine leicht höhere Zahl von Neumitgliedschaften gegenüber. So konnte der scheidende Preesi Daniel Münger anlässlich der Jahresversammlung vom 4.6.04, welcher 33 Mitglieder beiwohnten, die Backsteinmauer mit 81 Eintragungen präsentieren. Ausschiesslich für spezielle Anlässe der Juniorenabteilung konnten
CHF. 3'900.—an die FCM-Vereinskasse transferiert werden.

 

Aktuell zählt unser Verein 96 FREUNDE! Es hat also noch ein paar freie Backsteine, welche auf einen Besitzer warten.

 

Der Weg ist also noch nicht zu Ende, doch das Ziel, die Backsteinmauer mit 104 FREUNDEN zu „vergolden“ sehr nahe.

Wir danken allen, die nicht nur die Idee, sondern - und speziell - auch die grosse Juniorenabteilung des FCM Münchenstein mit ihrem geschätzten Mitgliederbeitrag unterstützt haben und in Zukunft noch werden.

In FREUNDschaft
Für den Vorstand der FREUNDE des FC Münchenstein
Ihr Jürg Zumbrunnen