Die Gründung des FC Münchenstein 1920

In der Jubiläumsschrift 50 Jahre FC Münchenstein ist nachzulesen, dass die Gründungsversammlung am 20. August 1920 im Restaurant "Jägerstübli" stattgefunden hat. In der Broschüre sind auch die Initianten und die Teilnehmer namentlich erwähnt.

Gemäss dem wiederaufgefundenen ältesten Mitglieder-Kassabuch hat der FC aber schon gut zwei Monate früher, am 9. Juni 1920, die ersten Mitgliederbeiträge einkassiert. Bis zum Zeitpunkt dieser ersten Vereinsversammlung hatten jedenfalls bereits 20 Aktiv- und 2 Passivmitglieder ihren Vereinsobolus entrichtet. Sie alle verdienen es, dass ihre Namen hier sozusagen verewigt werden, denn die Aufgabe, den jungen Verein am Leben zu erhalten und eine dauerhafte Grundlage für seinen Weiterbestand zu schaffen, war gewiss viel schwieriger als der eigentliche Gründungsakt.

Gründungsväter: Gustav Kohler, Fritz Rychen, Werner Rychen, Ernst Spichty und Reinhard Schädler

Beteiligte Aktive: Karl Biedert, Josef Boesinger, Emil Brasch, Emil Huggel, Ernst Huggel, Gustav Huggel, Paul Massmünster, Martin Rudin, Emil Spichty, Jean Wenger und Herbert Wolfgang.

Beteiligte Passive: Hans Huggel und Herbert Zimmermann

An der Gründungsversammlung wurde also offenbar nur ein bereits bestehender Zustand legalisiert, vermutlich die ersten Satzungen und Vereinsregelungen festgelegt sowie ein für die kommenden Aufgaben autorisierter und handlungsfähiger Vorstand gebildet. Nachstehend die Namen der ersten Vorstandsmitglieder:

Präsident: Reinhold Schädler
Vizepräsident: Gustav Kohler
Kassier: Werner Rychen
Aktuar: Gustav Huggel