FREUNDE des FC Münchenstein

 

S T A T U T E N

 

des Verein FREUNDE des FC Münchenstein (vormals Supporter-Club)

 

Name, Sitz und Zweck

Art. 1

Der am 19.04.2002 gegründete Verein FREUNDE des FC Münchenstein mit Sitz in Münchenstein bezweckt die Förderung und Unterstützung des Fussballclub Mün-chenstein, in erster Linie der Juniorenbewegung und der 1. Mannschaft.

 

Mitgliedschaft, Rechte und Pflichten

Art. 2

Die Mitgliedschaft kann von natürlichen und juristischen Personen erworben werden, welche in bürgerlichen Ehren und Rechten stehen und dem Verein FREUNDE des FC Münchenstein ihre Sympathie bekunden.

 

Art. 3

Beitrittsgesuche sind dem Verein FREUNDE des FC Münchenstein schriftlich einzu-reichen. Über deren Annahme oder Ablehnung entscheidet der Vorstand. Gegen die Aufnahme neuer Mitglieder sowie gegen die Ablehnung von Beitrittsgesuchen kann an der nächsten Generalversammlung rekurriert werden.

 

Art. 4

Die Mitgliedschaft erlischt:

a) nach Genehmigung der schriftlichen Austrittserklärung durch den Vorstand, die nur erfolgen kann, wenn der Mitgliederbeitrag für das angebrochene Ver-einsjahr bezahlt wurde. Austretenden Mitgliedern darf keine Austrittsgebühr erhoben werden.

b) durch Streichung, die vom Vorstand vorgenommen werden kann, wenn ein Mitglied mit seinen Mitgliederbeiträgen trotz schriftlicher Mahnung länger als ein Jahr im Rückstand ist.

c) durch Ausschluss, der nach vereinsschädigendem Verhalten auf Antrag des Vorstandes durch die Generalversammlung mit 3/4- Mehrheit beschlossen werden kann. Ausgeschlossene Mitglieder können vor Ablauf von 5 Jahren nicht wieder aufgenommen werden.

d) durch Ableben.

 

Art. 5

Die Jahresbeiträge werden von der Generalversammlung festgesetzt und in der Regel jährlich erhoben.

 

Art. 6

Allen Mitgliedern stehen das Stimmrecht sowie das aktive und passive Wahlrecht in allen Vereinsangelegenheiten zu, sofern sie den Mitgliederbeitrag für das laufende Geschäftsjahr bezahlt haben.

 

Vereinsjahr

Art. 7

Das Vereinsjahr beginnt am 1. Juni und endet am 31. Mai des folgenden Jahres.

 

Organe

Art. 8

Die Organe des Vereins sind

a) die Generalversammlung

b) der Vorstand

c) die Rechnungsrevisoren

 

Die Generalversammlung

Art. 9

Die Generalversammlung ist das oberste Organ des Vereins und erledigt alle Ge-schäfte, die ihr nach Statuten übertragen sind. Einladungen und Traktanden sind den Mitgliedern mindestens 14 Tage vor der Versammlung zuzustellen.

 

Art. 10

Die ordentliche Generalversammlung findet spätestens innerhalb von 1 Monat nach Ende des Geschäftsjahres statt.

Sie erledigt insbesondere folgende Geschäfte:

a) Protokoll

b) Genehmigung des Jahresberichts

c) Genehmigung der Jahresrechnung, Revisorenbericht und des Budget

d) Dechargeerteilung

e) Wahlen - des Vorstandes

- der Rechnungsrevisoren

f) Festsetzung der Mitgliederbeiträge

f) Statutenänderung

g) Mutationen

h) Rekurse gegen Aufnahme neuer Mitglieder sowie gegen die Abweisung von Beitrittsgesuchen

i) Ausschluss von Mitgliedern

Anträge von Mitgliedern zuhanden der ordentlichen Generalversammlung sind spä-testens 8 Tage vor dem Versammlungsdatum der Vereinsleitung schriftlich zuzustellen.

 

Art. 11

Ausserordentliche Generalversammlungen werden vom Vorstand nach Bedarf oder auf schriftliches Begehren von mindestens 1/5 der Mitglieder einberufen.

 

Art. 12

Jede ordnungsgemäss einberufene Generalversammlung ist beschlussfähig.

 

Art. 13

Bei Abstimmungen und Wahlen entscheidet das einfache Mehr der abgegebenen Stimmen, sofern die Statuten nicht etwas anderes bestimmen. Bei Stimmengleichheit hat der Präsident Stichentscheid. Wahlen und Abstimmungen erfolgen offen. Ausgenommen ist der Ausschluss von Vereinsmitgliedern gemäss Art. 4c.

 

Der Vorstand

Art. 14

Der Vorstand besteht aus 3 ehrenamtlich tätigen Mitgliedern, das sind :

a) Präsident

b) Vizepräsident

c) Kassier

Der FC Münchenstein kann zu den Vorstandsitzugen einen Vertreter, jedoch ohne Stimmrecht, delegieren.

Vorstandsmitglieder des FC Münchenstein können nicht gleichzeitig Vorstandsmit-glieder der „FREUNDE des FC Münchenstein“ sein.

 

Art. 15

Der Vorstand des Vereins FREUNDE des FC Münchenstein ist berechtigt schriftliche Anträge des Fussballclub Münchenstein, in der Höhe von 75% der eingegangenen Mitgliederbeiträge des laufenden Geschäftsjahres zu genehmigen. Die Generalver-sammlung kann auf Antrag weitere Zuwendungen beschliessen.

 

Art. 16

Der Vorstand ist zuständig für folgende Geschäfte

a) Organisation und Leitung des Clubs

b) Vertretung des Clubs nach aussen

c) Entgegennahme von Anträgen des Fussballclub Münchenstein

d) Der Vorstand tritt je nach Bedarf zusammen.

d) Kontaktpflege FCM

e) Gewinnen von neuen Mitglieder

 

Art. 17

Der Vorstand führt die Geschäfte nach gesunden Grundsätzen und ist dem Verein für eine einwandfreie Geschäftsführung verantwortlich.

 

Die Rechnungsrevisoren

Art. 18

2 Rechnungsrevisoren und 1 Suppleant werden jährlich von der ordentlichen Generalversammlung gewählt. Der erste Revisor scheidet nach der Revision aus.

Die Rechnungsrevisoren haben die Jahresrechnung des Vereins zu prüfen und dem Vorstand, zuhanden der Generalversammlung schriftlich Bericht über das Prüfungs-ergebnis abzugeben.

 

Vertretung nach aussen

Art. 19

Rechtsverbindliche Unterschrift für den Verein führen der Präsident, der Vizepräsi-dent und der Kassier jeweils im kollektiv zu Zweien.

 

Finanzen

Art. 20

Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet nur das Vereinsvermögen. Jede persönliche Haftung ist ausgeschlossen.

 

Art. 21

Die Clubeinnahmen setzen sich insbesondere zusammen aus

a) den Mitgliederbeiträgen

b) freiwilligen Beiträgen

c) andere Einnahmen

 

Statutenänderung

Art. 22

Änderungen der Statuten bedürfen der 3/4 - Mehrheit der an der Generalversammlung anwesenden Mitglieder. Beabsichtigte Änderungen sind den Mitgliedern min-destens 14 Tage vor der Generalversammlung bekanntzugeben.

Auflösung des Vereins

 

Art.23

Die Auflösung des Vereins kann nicht beschlossen werden, wenn mindestens 1/5 der Stimmberechtigten Mitglieder dagegen sind.

Im Falle der Auflösung des Vereins darf das Vereinsvermögen nicht unter die Mit-glieder verteilt werden, sondern geht an den Fussballclub Münchenstein. Falls innerhalb von 2 Jahren nach Auflösung ein neuer Verein unter gleichem Zweck entsteht, fällt das Club - Vermögen dem neu gegründeten Club zu. Ist dies nicht der Fall, so geht das Vereinsvermögen endgültig in das Eigentum des Fussballclub Münchenstein über und ist von diesem gemäss Art. 1 zu verwenden

 

Münchenstein, den 8.8.2005

Der Präsident : Jürg Zumbrunnen

Die Vizepräsidentin: Denise Spicher

Der Kassier: Roland Schindler